Angebote zu "Andrew" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Ebrahim, Mokhtar: Mastering Linux Shell Scripti...
49,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 19.04.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Mastering Linux Shell Scripting - Second Edition, Titelzusatz: A practical guide to Linux command-line, Bash scripting, and Shell programming, Autor: Ebrahim, Mokhtar // Mallett, Andrew, Verlag: Packt Publishing, Sprache: Englisch, Schlagworte: COMPUTERS // System Administration // Linux & UNIX Administration // Systemadministration, Rubrik: Datenkommunikation // Netze, Mailboxen, Seiten: 284, Informationen: Paperback, Gewicht: 498 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Tanenbaum/B Moderne Betriebssysteme - Pearson S...
69,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.05.2016, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Pearson Studium - IT, Auflage: 4/2018, Autor: Tanenbaum, Andrew S/Bos, Herbert, Verlag: Pearson Studium, Co-Verlag: im Verlag Pearson Deutschland GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Android // Betriebssysteme // Linux // Unix // Windows, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: 1296 S., Seiten: 1296, Format: 4.5 x 24.5 x 18 cm, Gewicht: 1999 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Verteilte Systeme
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Verteilte Systeme: Grundlagen und Paradigmen 2., aktualisierte Auflage In dieser verbesserten und aktualisierten Ausgabe des Lehrbuchklassikers Verteilte Systeme stellen die Autoren Tanenbaum und Van Steen sowohl die Einzelheiten verteilter Systeme als auch die zugrunde liegenden Technologien vor. Ihre klare, umfassende und fesselnde Behandlung des Themas bildet einen hervorragenden Text für Dozenten und Studenten der Informatik, die eine systematische Behandlung der Prinzipien und Technologien von verteilten Systemen fordern.Die Autoren trennen die Prinzipien von den Paradigmen und erörtern vier verschiedene Klassen von verteilten Systemen. Dabei zeigen sie auf, in welcher Beziehung die Prinzipien miteinander stehen. Durch diesen Ansatz wird das komplexe Thema der verteilten Systeme leichter verständlich. Neu in dieser Auflage sind Kapitel zu System- und Softwarearchitekturen sowie Systeme mit Selbst-Management. Zudem findet im gesamten Buch eine erweiterte Behandlung von Peer-to-Peer-Systemen sowie die Virtualisierung und ihre Rolle in verteilten Systemen seinen Platz. Viele neue Beispiele und Fallstudien zur Veranschaulichung der Prinzipien von verteilten Systemen -insbesondere webbasierte Systeme- machen dieses Werk zu einem essentiellen Begleiter eines jeden Informatikers. Umfangreiche Zusatzmaterialien runden dieses Lehrwerk ab. Verteilte Systeme: Grundlagen und Paradigmen 2., aktualisierte Auflage In dieser verbesserten und aktualisierten Ausgabe des Lehrbuchklassikers Verteilte Systeme stellen die Autoren Tanenbaum und Van Steen sowohl die Einzelheiten verteilter Systeme als auch die zugrunde liegenden Technologien vor. Ihre klare, umfassende und fesselnde Behandlung des Themas bildet einen hervorragenden Text für Dozenten und Studenten der Informatik, die eine systematische Behandlung der Prinzipien und Technologien von verteilten Systemen fordern.Die Autoren trennen die Prinzipien von den Paradigmen und erörtern vier verschiedene Klassen von verteilten Systemen. Dabei zeigen sie auf, in welcher Beziehung die Prinzipien miteinander stehen. Durch diesen Ansatz wird das komplexe Thema der verteilten Systeme leichter verständlich. Neu in dieser Auflage sind Kapitel zu System- und Softwarearchitekturen sowie Systeme mit Selbst-Management. Zudem findet im gesamten Buch eine erweiterte Behandlung von Peer-to-Peer-Systemen sowie die Virtualisierung und ihre Rolle in verteilten Systemen seinen Platz. Viele neue Beispiele und Fallstudien zur Veranschaulichung der Prinzipien von verteilten Systemen -insbesondere webbasierte Systeme- machen dieses Werk zu einem essentiellen Begleiter eines jeden Informatikers.Das Buch richtet sich an Studierende und Praktiker aus den Bereichen der Informatik und ihren verwandten Fächern. Umfangreiche Zusatzmaterialien runden dieses Lehrwerk ab. Architekturen Prozesse Kommunikation Benennung- und Namensysteme Synchronisierung Konsistenz und Replikation Fehlertoleranz Sicherheit Verteilte objektbasierte Systeme Verteilte Dateisysteme Verteilte webbasierte Systeme Verteilte koordinationsbasierte Systeme Die Autoren: Andrew S. Tanenbaum hat am M.I.T. den akademischen Grad eines Bachelor of Science erworben und an der University of California in Berkeley promoviert. Zurzeit ist er Professor für Informatik an der Vrije Universiteit in Amsterdam, wo er über 30 Jahre lang für Tausende von Studenten sehr beliebte Kurse über Betriebssysteme, Computerorganisation und Netzwerke gehalten hat. Darüber hinaus ist er der Co-Autor von fünf Büchern, die in über 20 Sprachen übersetzt wurden und weltweit verwendet werden. Außerdemist er der Autor von MINIX, der Inspirationsquelle und Grundlage für die Entwicklung von Linux. Maarten van Steen hat an der Universität von Twente angewandte Mathematik studiert und an der Universität von Leiden in Informatik promoviert. Zurzeit ist er Professor an der Vrije Universiteit Amsterdam, wo er an großmaßstäblichen verteilten Systemen arbeitet. Er lehrt über Betriebssysteme, Computernetzwerke und verteilte Systeme. Die Autoren: Andrew S. Tanenbaum hat am M.I.T. den akademischen Grad eines Bachelor of Science erworben und an der University of California in Berkeley promoviert. Zurzeit ist er Professor für Informatik an der Vrije Universiteit in Amsterdam, wo er über 30 Jahre lang für Tausende von Studenten sehr beliebte Kurse über Betriebssysteme, Computerorganisation und Netzwerke gehalten hat. Darüber hinaus ist er der Co-Autor von fünf Büchern, die in über 20 Sprachen übersetzt wurden und weltweit verwendet werden. Außerdemist er der Autor von MINIX, der Inspirationsquelle und Grundlage für die Entwicklung von Linux. Maarten van Steen hat an der Universität von Twente angewandte Mathematik studiert und an der Universität von Leiden in Informatik promoviert. Zurzeit ist er Professor an der Vrije Universiteit Amsterdam, wo er an großmaßstäblichen verteilten Systemen arbeitet. Er lehrt über Betriebssysteme, Computernetzwerke und verteilte Systeme. Verteilte Systeme: Grundlagen und Paradigmen 2., aktualisierte Auflage In dieser verbesserten und aktualisierten Ausgabe des Lehrbuchklassikers Verteilte Systeme stellen die Autoren Tanenbaum und Van Steen sowohl die Einzelheiten verteilter Systeme als auch die zugrunde liegenden Technologien vor. Ihre klare, umfassende und fesselnde Behandlung des Themas bildet einen hervorragenden Text für Dozenten und Studenten der Informatik, die eine systematische Behandlung der Prinzipien und Technologien von verteilten Systemen fordern.Die Autoren trennen die Prinzipien von den Paradigmen und erörtern vier verschiedene Klassen von verteilten Systemen. Dabei zeigen sie auf, in welcher Beziehung die Prinzipien miteinander stehen. Durch diesen Ansatz wird das komplexe Thema der verteilten Systeme leichter verständlich. Neu in dieser Auflage sind Kapitel zu System- und Softwarearchitekturen sowie Systeme mit Selbst-Management. Zudem findet im gesamten Buch eine erweiterte Behandlung von Peer-to-Peer-Systemen sowie die Virtualisierung und ihre Rolle in verteilten Systemen seinen Platz. Viele neue Beispiele und Fallstudien zur Veranschaulichung der Prinzipien von verteilten Systemen -insbesondere webbasierte Systeme- machen dieses Werk zu einem essentiellen Begleiter eines jeden Informatikers.Das Buch richtet sich an Studierende und Praktiker aus den Bereichen der Informatik und ihren verwandten Fächern. Umfangreiche Zusatzmaterialien runden dieses Lehrwerk ab. Durchschnittliche Produktbewertung: Anzahl der Produktbewertungen: 1 '>Klicken Sie hier und schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt! Buch jetzt auch in Deutsch lesbar von: Frank Sch. aus Berlin Datum: 28.1.2008 Ich habe mir nur die Leseprobe mal kurz durchgelesen und muss sagen, dass das Buch jetzt auch in der deutschen Übersetzung ohne Schmerzen lesbar ist. Bei der ersten Auflage hatte man ständig das Gefühl, das man doch besser das Originalwerk hätte kaufen sollen, weil die Übersetzung offenbar mit einem schlechten Übersetzungsprogramm angefertigt wurde. Wie gesagt, meine Aussagen betreffen ausschliesslich die Übersetzung und die verdient auf alle Fälle 5 Sterne. Die fachliche Kompetenz des Autors ist ohnehin unumstritten, denke ich.Verteilte Systeme: Grundlagen und Paradigmen 2., aktualisierte Auflage In dieser verbesserten und aktualisierten Ausgabe des Lehrbuchklassikers Verteilte Systeme stellen die Autoren Tanenbaum und Van Steen sowohl die Einzelheiten verteilter Systeme als auch die zugrunde liegenden Technologien vor. Ihre klare, umfassende und fesselnde Behandlung des Themas bildet einen hervorragenden Text für Dozenten und Studenten der Informatik, die eine systematische Behandlung der Prinzipien und Technologien von verteilten Systemen fordern.Die Autoren trennen die Prinzipien von den Paradigmen und erörtern vier verschiedene Klassen von verteilten Systemen. Dabei zeigen sie auf, in welcher Beziehung die Prinzipien miteinander stehen. Durch diesen Ansatz wird das komplexe Thema der verteilten Systeme leichter verständlich. Neu in dieser Auflage sind Kapitel zu System- und Softwarearchitekturen sowie Systeme mit Selbst-Management. Zudem findet im gesamten Buch eine erweiterte Behandlung von Peer-to-Peer-Systemen sowie die Virtualisierung und ihre Rolle in verteilten Systemen seinen Platz. Viele neue Beispiele und Fallstudien zur Veranschaulichung der Prinzipien von verteilten Systemen -insbesondere webbasierte Systeme- machen dieses Werk zu einem essentiellen Begleiter eines jeden Informatikers. Umfangreiche Zusatzmaterialien runden dieses Lehrwerk ab.

Anbieter: buecher
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Verteilte Systeme
51,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Verteilte Systeme: Grundlagen und Paradigmen 2., aktualisierte Auflage In dieser verbesserten und aktualisierten Ausgabe des Lehrbuchklassikers Verteilte Systeme stellen die Autoren Tanenbaum und Van Steen sowohl die Einzelheiten verteilter Systeme als auch die zugrunde liegenden Technologien vor. Ihre klare, umfassende und fesselnde Behandlung des Themas bildet einen hervorragenden Text für Dozenten und Studenten der Informatik, die eine systematische Behandlung der Prinzipien und Technologien von verteilten Systemen fordern.Die Autoren trennen die Prinzipien von den Paradigmen und erörtern vier verschiedene Klassen von verteilten Systemen. Dabei zeigen sie auf, in welcher Beziehung die Prinzipien miteinander stehen. Durch diesen Ansatz wird das komplexe Thema der verteilten Systeme leichter verständlich. Neu in dieser Auflage sind Kapitel zu System- und Softwarearchitekturen sowie Systeme mit Selbst-Management. Zudem findet im gesamten Buch eine erweiterte Behandlung von Peer-to-Peer-Systemen sowie die Virtualisierung und ihre Rolle in verteilten Systemen seinen Platz. Viele neue Beispiele und Fallstudien zur Veranschaulichung der Prinzipien von verteilten Systemen -insbesondere webbasierte Systeme- machen dieses Werk zu einem essentiellen Begleiter eines jeden Informatikers. Umfangreiche Zusatzmaterialien runden dieses Lehrwerk ab. Verteilte Systeme: Grundlagen und Paradigmen 2., aktualisierte Auflage In dieser verbesserten und aktualisierten Ausgabe des Lehrbuchklassikers Verteilte Systeme stellen die Autoren Tanenbaum und Van Steen sowohl die Einzelheiten verteilter Systeme als auch die zugrunde liegenden Technologien vor. Ihre klare, umfassende und fesselnde Behandlung des Themas bildet einen hervorragenden Text für Dozenten und Studenten der Informatik, die eine systematische Behandlung der Prinzipien und Technologien von verteilten Systemen fordern.Die Autoren trennen die Prinzipien von den Paradigmen und erörtern vier verschiedene Klassen von verteilten Systemen. Dabei zeigen sie auf, in welcher Beziehung die Prinzipien miteinander stehen. Durch diesen Ansatz wird das komplexe Thema der verteilten Systeme leichter verständlich. Neu in dieser Auflage sind Kapitel zu System- und Softwarearchitekturen sowie Systeme mit Selbst-Management. Zudem findet im gesamten Buch eine erweiterte Behandlung von Peer-to-Peer-Systemen sowie die Virtualisierung und ihre Rolle in verteilten Systemen seinen Platz. Viele neue Beispiele und Fallstudien zur Veranschaulichung der Prinzipien von verteilten Systemen -insbesondere webbasierte Systeme- machen dieses Werk zu einem essentiellen Begleiter eines jeden Informatikers.Das Buch richtet sich an Studierende und Praktiker aus den Bereichen der Informatik und ihren verwandten Fächern. Umfangreiche Zusatzmaterialien runden dieses Lehrwerk ab. Architekturen Prozesse Kommunikation Benennung- und Namensysteme Synchronisierung Konsistenz und Replikation Fehlertoleranz Sicherheit Verteilte objektbasierte Systeme Verteilte Dateisysteme Verteilte webbasierte Systeme Verteilte koordinationsbasierte Systeme Die Autoren: Andrew S. Tanenbaum hat am M.I.T. den akademischen Grad eines Bachelor of Science erworben und an der University of California in Berkeley promoviert. Zurzeit ist er Professor für Informatik an der Vrije Universiteit in Amsterdam, wo er über 30 Jahre lang für Tausende von Studenten sehr beliebte Kurse über Betriebssysteme, Computerorganisation und Netzwerke gehalten hat. Darüber hinaus ist er der Co-Autor von fünf Büchern, die in über 20 Sprachen übersetzt wurden und weltweit verwendet werden. Außerdemist er der Autor von MINIX, der Inspirationsquelle und Grundlage für die Entwicklung von Linux. Maarten van Steen hat an der Universität von Twente angewandte Mathematik studiert und an der Universität von Leiden in Informatik promoviert. Zurzeit ist er Professor an der Vrije Universiteit Amsterdam, wo er an großmaßstäblichen verteilten Systemen arbeitet. Er lehrt über Betriebssysteme, Computernetzwerke und verteilte Systeme. Die Autoren: Andrew S. Tanenbaum hat am M.I.T. den akademischen Grad eines Bachelor of Science erworben und an der University of California in Berkeley promoviert. Zurzeit ist er Professor für Informatik an der Vrije Universiteit in Amsterdam, wo er über 30 Jahre lang für Tausende von Studenten sehr beliebte Kurse über Betriebssysteme, Computerorganisation und Netzwerke gehalten hat. Darüber hinaus ist er der Co-Autor von fünf Büchern, die in über 20 Sprachen übersetzt wurden und weltweit verwendet werden. Außerdemist er der Autor von MINIX, der Inspirationsquelle und Grundlage für die Entwicklung von Linux. Maarten van Steen hat an der Universität von Twente angewandte Mathematik studiert und an der Universität von Leiden in Informatik promoviert. Zurzeit ist er Professor an der Vrije Universiteit Amsterdam, wo er an großmaßstäblichen verteilten Systemen arbeitet. Er lehrt über Betriebssysteme, Computernetzwerke und verteilte Systeme. Verteilte Systeme: Grundlagen und Paradigmen 2., aktualisierte Auflage In dieser verbesserten und aktualisierten Ausgabe des Lehrbuchklassikers Verteilte Systeme stellen die Autoren Tanenbaum und Van Steen sowohl die Einzelheiten verteilter Systeme als auch die zugrunde liegenden Technologien vor. Ihre klare, umfassende und fesselnde Behandlung des Themas bildet einen hervorragenden Text für Dozenten und Studenten der Informatik, die eine systematische Behandlung der Prinzipien und Technologien von verteilten Systemen fordern.Die Autoren trennen die Prinzipien von den Paradigmen und erörtern vier verschiedene Klassen von verteilten Systemen. Dabei zeigen sie auf, in welcher Beziehung die Prinzipien miteinander stehen. Durch diesen Ansatz wird das komplexe Thema der verteilten Systeme leichter verständlich. Neu in dieser Auflage sind Kapitel zu System- und Softwarearchitekturen sowie Systeme mit Selbst-Management. Zudem findet im gesamten Buch eine erweiterte Behandlung von Peer-to-Peer-Systemen sowie die Virtualisierung und ihre Rolle in verteilten Systemen seinen Platz. Viele neue Beispiele und Fallstudien zur Veranschaulichung der Prinzipien von verteilten Systemen -insbesondere webbasierte Systeme- machen dieses Werk zu einem essentiellen Begleiter eines jeden Informatikers.Das Buch richtet sich an Studierende und Praktiker aus den Bereichen der Informatik und ihren verwandten Fächern. Umfangreiche Zusatzmaterialien runden dieses Lehrwerk ab. Durchschnittliche Produktbewertung: Anzahl der Produktbewertungen: 1 '>Klicken Sie hier und schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Produkt! Buch jetzt auch in Deutsch lesbar von: Frank Sch. aus Berlin Datum: 28.1.2008 Ich habe mir nur die Leseprobe mal kurz durchgelesen und muss sagen, dass das Buch jetzt auch in der deutschen Übersetzung ohne Schmerzen lesbar ist. Bei der ersten Auflage hatte man ständig das Gefühl, das man doch besser das Originalwerk hätte kaufen sollen, weil die Übersetzung offenbar mit einem schlechten Übersetzungsprogramm angefertigt wurde. Wie gesagt, meine Aussagen betreffen ausschliesslich die Übersetzung und die verdient auf alle Fälle 5 Sterne. Die fachliche Kompetenz des Autors ist ohnehin unumstritten, denke ich.Verteilte Systeme: Grundlagen und Paradigmen 2., aktualisierte Auflage In dieser verbesserten und aktualisierten Ausgabe des Lehrbuchklassikers Verteilte Systeme stellen die Autoren Tanenbaum und Van Steen sowohl die Einzelheiten verteilter Systeme als auch die zugrunde liegenden Technologien vor. Ihre klare, umfassende und fesselnde Behandlung des Themas bildet einen hervorragenden Text für Dozenten und Studenten der Informatik, die eine systematische Behandlung der Prinzipien und Technologien von verteilten Systemen fordern.Die Autoren trennen die Prinzipien von den Paradigmen und erörtern vier verschiedene Klassen von verteilten Systemen. Dabei zeigen sie auf, in welcher Beziehung die Prinzipien miteinander stehen. Durch diesen Ansatz wird das komplexe Thema der verteilten Systeme leichter verständlich. Neu in dieser Auflage sind Kapitel zu System- und Softwarearchitekturen sowie Systeme mit Selbst-Management. Zudem findet im gesamten Buch eine erweiterte Behandlung von Peer-to-Peer-Systemen sowie die Virtualisierung und ihre Rolle in verteilten Systemen seinen Platz. Viele neue Beispiele und Fallstudien zur Veranschaulichung der Prinzipien von verteilten Systemen -insbesondere webbasierte Systeme- machen dieses Werk zu einem essentiellen Begleiter eines jeden Informatikers. Umfangreiche Zusatzmaterialien runden dieses Lehrwerk ab.

Anbieter: buecher
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Andrew Morton (Programmierer)
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Andrew Keith Paul Morton ( 1959 in England) ist einer der prominentesten Linux-Kernel-Entwickler. Er studierte Elektrotechnik an der University of New South Wales. Heute lebt er in Kalifornien, USA. Mit der Freigabe des jetzt stabilen Kernels 2.6 durch Linus Torvalds ist Andrew Morton zum offiziellen Maintainer ernannt worden und damit verantwortlich für die Wartung der entsprechenden Kernelreihe. Andrew Morton pflegte bis September 2007 außerdem eine alternative Linux-Kernelversion (mm-tree genannt), sowie Patches für den Hauptkernel. Sie sind meist mit den neuesten Erweiterungen bestückt und dienen dem Hauptkernel als Testversion.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Samba (software)
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Samba is a free software re-implementation of SMB/CIFS networking protocol, originally developed by Australian Andrew Tridgell. As of version 3, Samba provides file and print services for various Microsoft Windows clients and can integrate with a Windows Server domain, either as a Primary Domain Controller (PDC) or as a domain member. It can also be part of an Active Directory domain. Samba runs on most Unix and Unix-like systems, such as Linux, Solaris, AIX and the BSD variants, including Apple's Mac OS X Server (which was added to the Mac OS X client in version 10.2). Samba is standard on nearly all distributions of Linux and is commonly included as a basic system service on other Unix-based operating systems as well. Samba is released under the GNU General Public License. The name Samba comes from SMB (Server Message Block), the name of the standard protocol used by the Microsoft Windows network file system.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
REALBASIC
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Please note that the content of this book primarily consists of articles available from Wikipedia or other free sources online.REALbasic (RB) is an object-oriented dialect of the BASIC programming language developed and commercially marketed by REAL Software, Inc of Austin, Texas for Mac OS X, Microsoft Windows, and 32-bit x86 Linux. REALbasic was created by Andrew Barry. It was originally called CrossBasic due to its ability to compile the same programming code for Mac OS and Java (although the integrated development environment was Mac only). In 1997 CrossBasic was purchased by FYI Software which renamed it REALbasic as well as renaming the company REAL Software.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Kinect Open Source Programming Secrets: Hacking...
39,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

authenticity, or access to any online entitlements included with the product. Program Kinect to do awesome things using a unique selection of open source software! The Kinect motion-sensing device for the Xbox 360 and Windows became the world's fastest-selling consumer electronics device when it was released (8 million sold in its first 60 days) and won prestigious awards, such as 'Gaming Gadget of the Year.' Now Kinect Open Source Programming Secrets lets YOU harness the Kinect's powerful sensing capabilities for gaming, science, multimedia projects, and a mind-boggling array of other applications on platforms running Windows, Mac OS, and Linux. Dr. Andrew Davison, a user interface programming expert, delivers exclusive coverage of how to program the Kinect sensor with the Java wrappers for OpenNI and NITE, which are APIs created by PrimeSense, the primary developers of the Kinect's technology. Beginning with the basics--depth imaging, 3D point clouds, skeletal tracking, and hand gestures--the book examines many other topics, including Kinect gaming, FAAST-style gestures that aren't part of standard NITE, motion detection using OpenCV, how to create gesture-driven GUIs, accessing the Kinect's motor and accelerometer, and other tips and techniques. Inside: Free open source APIs to let you develop amazing Kinect hacks for commercial or private use Full coverage of depth detection, camera, and infrared imaging point clouds; Kinect gaming; 3D programming; gesture-based GUIs, and more Online access to detailed code examples on the author's web site, plus bonus chapters on speech recognition, beamforming, and other exotica

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot
Linux-Grundlagen - Eine kurze Darstellung
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 2, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Stuttgart, früher: Berufsakademie Stuttgart (Fachbereich Wirtschaftsinformatik), 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den 80er Jahren entwickelte der Professor für Computerwissenschaften, Andrew Tannenbaum, in den Niederlanden, ein UNIX ähnliches Betriebssystem mit dem Namen MINIX. Damit wollte er seinen Studenten ermöglichen, an ihren Computern zu Hause UNIX zu lernen. Im Frühling des Jahres 1991, begann Linus Torvalds, Student an der Universität Helsinki in Finnland, sich Gedanken darüber zu mache, wie man die Fähigkeiten von MINIX erweitern könnte. Er entwickelte zunächst ein Steuerprogramm, dass in der Lage war zwischen zwei Programmen zu wechseln. Das erste sichtbare Ergebnis dieses Steuerprogramms war die Buchstaben ,,A' und ,,B', die abwechselnd auf dem Bildschirm ausgegeben wurden. Daraus entstand dann ein einfaches Terminalprogramm: Ein Teil des Programms war dazu vorgesehen Zeichen von der Tastatur einzulesen und diese an die serielle Schnittstelle weiterzuleiten, ein anderer Teil des Programms war für die Übertragung der Daten von der seriellen Schnittstelle auf den Bildschirm zuständig. Dieses Steuerprogramm hatte später die Aufgabe den 80386 Chip von Intel zu verändern. Tovald wurde bei seinen Bestrebungen, stark von POSIX, einem Versuch Betriebssysteme zu vereinheitlichen, beeinflusst. Später portierte er den Linux Kernel auf die 64-Bit DEC Alpha Architektur. In der folgenden Zeit wurde der Linux Kernel auch noch auf andere Plattformen (z.B. Sparc) übertragen, was zum Teil mit erheblicher Unterstützung durch die Hersteller geschah. Im Oktober 1991 veröffentlichte Torvald den Quellcode (Sourcecode) in der Version ,,.02', der dann 1994 die Kernelversion 1.0 folgte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.10.2020
Zum Angebot